Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel
Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel

Aktuelles

"Aus faulen Eiern werden keine Küken"

Männerkreis Atzel trifft sich am 27. April

Kochen bei einer Weihnachtsfeier in Labach.

Wer kennt seine Sprüche nicht: "Vater sein, das ist nicht schwer, ..." und "Das Trinkgeschirr, sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr."

Nein, zum Essen treffen wir uns diesmal nicht. Wir werden einen Abend über den bekanntesten und einflussreichsten deutschen Humoristen, Dichter und Zeichner haben. Seine Bildergeschichten gelten als die "Klassiker des deutschen Humors". Als Pionier des Comics schuf er

- na, spätestens jetzt haben Sie erraten um wen es geht: Wilhelm Busch, der von 110 Jahren starb. Herzliche Einladung!

Frühlingsfest auf der Atzel

Am 29. April

Tanzgruppe unseres Jugendhauses

Auch wenn der Frühling in diesem Jahr mal wieder sehr zu wünschen übrig lässt, werden wir am 29. April unser Frühlingsfest feiern. Es beginnt wie immer um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Pauluskirche mit Beteiligung des Kindergartens, und der Musikgruppe der Kirchengemeinde, mit dabei auch unser Projektchor und die neuen Konfirmanden mit einem Anspiel.

Danach gibt es Mittagessen mit Salatbar, Grill, Angeboten aus der Küche, koreanischen Spezialitäten und anderem.

Danach geht es weiter mit einem Programm in der Kirche: Theaterstück des Kindergartens und Tanzvorführungen.

Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen können sie danach gemütlich in unseren Zelten oder im Freien mit Freunden und Bekannten den Tag ausklingen lassen.

Fast hätte ich es vergessen: Für Kinder und Junggebliebene haben wir natürlich auch Angebote: eine Hüpfburg, Bungee-run ...

Freizeitangebote 2018

Lust auf eine herausforderung?

Kanutour auf der Ognion

Wolfgang in Action

Unser Vorschlag für dieses Jahr: Eine Tour auf dem Ognion, Standort wäre unser üblicher Campingplatz, der "Chinesenhut" in Villersexel.

Es erwarten uns Stromschnellen, Wehre, eine abwechslungsreiche Landschaft und eine französische Atmosphäre.

Wir fahren von Mittwoch bis Sonntag (über Fronleichnam), den 30. Mai - 3. Juni 2018.

Abfahrt ist gegen 13.00 Uhr mit Kleinbus bzw. Privatfahrzeugen an der Pauluskirche, gegen Abend sind wir dann auf dem Campingplatz, wo wir ein ordentliches Steak in die Pfanne hauen, damit wir am nächsten Tag den Widrigkeiten der wilden Natur trotzen können.

Am nächsten Tag geht es dann los: Wir befahren 3 verschiedene Abschnitte und sind jeweils am späten Nachmittag wieder an unserem Campingplatz.

Na, Lust auf eine Herausforderung? Dann melden Sie sich doch an! Ein Infoblatt können Sie hier herunterladen.

Türen ins Leben

Frauenfreizeit in Kirchberg

Gemeinsames Frühstück bei der Freizeit 2016

An der alten Römerstraße von Bingen nach Trier liegt Kirchberg, die “Perle des Hunsrück”. Am Rand des Städtchens, von Wald umgeben liegt unser Tagungshaus “Haus Karrenberg”. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern (oder nach Wunsch) in Einzelzimmern, die alle mit Dusche und WC ausgestattet sind. Das Haus verfügt über mehrere Tagungs- und Aufenthaltsräume, einen Speisesaal sowie eine Kapelle. Das Thema des Wochenendes lautet: Türen ins Leben.

 

Anfahrt ist am Freitag, den 8. Juni zurück geht es am Sonntag, den 10. Juni.

Infos und Anmeldung gibt es hier.

Steiler Aufstieg in Ägypten

Zeltlager in Labach für Kinder von 6 -12 Jahren

Ägyptischer Krieger auf einem Streitwagen

Vom Vater verhätschelt, von seinen Brüdern gehasst und nach Ägypten verkauft, wird Josef schließlich der Minister das Pharaos. Aber was seine Brüder ihm angetan haben, das hat er nicht vergessen und als sie nach Ägypten kommen, da schlägt endlich seine Stunde.


Joseph wollen wir kennenlernen und seine Brüder, wir begleiten sie in das alte Ägypten, entziffern Hieroglyphen, schreiben auf Papyrus ...  und natürlich gibt es auch Spiele, Bastelarbeiten, Lagerfeuer, Schnitzeljagd, Schwimmbadbesuch, Lieder und vieles andere.

Wann geht’s los? Das Zeltlager beginnt am 26. Juni (Dienstag) um 15.00 Uhr und endet am 30. Juni (Samstag) nach dem Mittagessen gegen 14.00 Uhr. Anmeldungen und nähere Infos gibt es hier.

Einfach mal selbst leben

Jugendcamp in Labach

Am Haus Labach werden wir bei viel frischer Luft auf einer grünen Wiese unsere Zelte aufschlagen. Lagerfeuer, Nachtwanderung, klettern, Zeit mit Freunden verbringen, grillen, kein Elternstress, selber Kochen ausprobieren, Stockbrot backen, “Capture the flag” spielen, kein Computer, kein Internet ... statt dessen: Einfach mal selber leben!

 

Das Jugend-Camp beginnt am 1. Juli (Sonntag) um 15.00 Uhr und endet am 6. Juli (Freitag) nach dem Mittagessen gegen 14.00 Uhr und kostet 90,- Euro. In diesem Betrag ist die Fahrt und der Eintritt ins Schwimmbad enthalten, sowie das Material für die Kreativangebote. Nähere Infos gibt es hier.

Und wieder lockt die See ...

Segeltouren für Männer und Jugendliche im Ijsselmeer

Die Schifferjungs von Hoorn

Im Herbst 2018 sind wir wieder mit der REAKLIF unterwegs, einem Zweimaster mit 270 qm Segelfläche. Das Schiff ist mit Toiletten und Duschen (auf dem Flur) ausgerüstet. In der Kombüse können wir unsere Kochkünste ausprobieren und im gemütlichen Tagesraum entspannen und über Gott und die Welt philosophieren.

 

Wer bieten zwei Touren an, die jeweils in Enkhuizen beginnen und enden. In den Tagen dazwischen wartet das Ijsselmeer und die Wattensee auf uns mit (hoffentlich) ordentlich Wind, reizvollen Städtchen und einladenden Inseln. Außerdem natürlich viel frische Luft, zünftige Essen an Bord, strahlender Sonnenschein und sprühende Gischt, Segel setzen, die Fock überwechseln, Leinen einholen und die Schott anziehen ... aber auch gemütliche Abende unter Deck ... und das herrliche Gefühl, einmal wirklich "losgelöst" zu sein.

 

Männersegeln (Leider schon ausgebucht):  Vom 23. - 30. September 2018 und

Jugendsegeln: Vom 30. September - 6. Oktober 2018.


Nähere Informationen können Sie als PDF- Datei hier herunterladen.

Rückblicke

25 jahre café Kirchenkuchen

Schon im alten Gemeindehaus auf der Atzel lud vor 25 Jahren ein Team von Frauen zum gemütlichen Treffen an jedem Mittwoch ein. Sie nannten es Café Kirchenkuchen denn es diente damals dazu, den geplanten Neubau einer Kirche zu unterstützen. Die Kirche steht inzwischen und von dem Erlös der Einnahmen wurden die neuen Kirchenfenster, eine Küche für den Gemeindesaal und anderes finanziert. Und noch immer treffen sich an jedem Mittwoch im Café Menschen zum Gespräch bei einer Tasse Kaffee und einem Stück selbstgebackenen Kuchen oder belegten Brötchen.

 

Allen Mitarbeiterinnen, die in diesen 25 Jahren vermutlich mehr als 6000 Kuchen gebacken, zahllose Brötchen geschmiert und hunderte Liter von Kaffee gekocht und ausgeschenkt haben, sei herzlich gedankt.

 

Und wenn Sie noch nicht unser Café kennen, dann kommen Sie doch einfach mal vorbei: Jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche.

 

Und unten sehen Sie ein paar Bilder von unserer kleinen Feier zum Jubiläum.

Traditionelles Essen an Allerheiligen bricht alle Rekorde

Das von der protestantischen Kirchengemeinde Oberarnbach veranstaltete Essen an Allerheiligen hat alle bisherigen Rekorde gebrochen. Eineinhalb Stunden lang bildete sich eine Menschenschlange quer durch die lichtdurchflutete Arnbachhalle bis an die Essensausgabe.  Hier hatten die unermüdlichen Helferinnen und Helfer alle Hände voll zu tun  bis der letzte Gast mit Bratwürsten oder Wellfleisch mit Sauerkraut  versorgt war. Für die Kaffeezeit standen dann wieder feinste Kuchen und Torten bereit. Auch 2018 findet das weit über die Grenzen Oberarnbachs beliebte Fest wieder an Allerheiligen statt.  

Luther und Fugger zu gast

Kinder-Kirchen-Tag in Oberarnbach

Luther als Mönch und als Rompilger; der reichste Mann der Welt: Jakob Fugger; Katharina von Bora und manche andere waren zu Besuch in der Martin-Luther-Kirche in Oberarnbach, als am 30. Oktober dort ein Kinder-Kirchen-Tag stattfand.

Es gab Geschichten, Lieder, Bilder, Spiel-, Bastel- und Kochangebote rund um Martin Luther und seine Zeit. Als besonderer Höhepunkt hatte Frau Hemmer Kleider und Kopfbedeckungen aus jener Zeit genäht und ihr Mann hatte seine Auftritte als Junker Jörg oder als Jakob Fugger im pelzbesetzen Gewand. Natürlich durften auch die Kinder die Kleidung anlegen und sich darin fotografieren lassen oder mal ausprobieren, wie ein mittelalterlicher Nachtisch schmeckt, den sie aus Jakobsmuscheln löffeln durften.
Zum Abschluss gab es noch einen Familiengottesdienst an dem auch die Eltern und sonstigen Erwachsenen zahlreich teilnahmen. Originalton eines Vaters nach diesem Tag: “Unseren beiden Jungs hat es toll gefallen, Herzliche Dank.” Ja, herzlichen Dank an all die Ehrenamtlichen, die sich für diesen Tag engagierten.

Geburtstag der anderen Art

Einstieg ins Reha-Fest

Alle zwei Jahres findet das Reha-fest auf dem Rothenborn statt. Natürlich gibt es eine unglaubliche Auswahl an Essen und Getränken, Spielen und Unterhaltungsmöglichkeiten, aber immer beginnt das Fest mit einem Gottesdienst, den sich viele nicht entgehen lassen, so auch in diesem Jahr.

Der Projektchor des Reha-Zentrums eröffnete und begleitete den Gottesdienst mit tollen Liedbeiträgen, Bewohner des Wohnheims und Besucher der Tagesförderstätte gestalteten den Gottesdienst mit und auch einige Kinder aus dem Kindergarten. Im Mittelpunkt stand ein kleines Anspiel von Besuchern der Tagesförderstätte. Ein Geburtstag der anderen Art: Die Postbotin bringt das Paket, der Arzt sagt mal eben "Hallo" und freut sich, dass sein Patient wohlauf ist und auch die Pfarrerin schaut rein und bringt als Geschenk ein Glas Honig. Das besondere dabei? Alle sind sie im Rollstuhl - und alle finden das normal: Schön, wenn es im Alltag genauso wäre.

Dampfnudeln wie zu omas zeiten

"In Oberarnbach ist gut essen!"

Ein voller Erfolg war das erste „Dampfnudelessen wie zu Omas Zeiten“  im frisch renovierten Gemeindesaal und auf dem Vorplatz der Oberarnbacher Martin-Luther-Kirche. Über 300 Dampfnudeln hatte Ideengeberin Gerda Heinlein in Handarbeit gefertigt ehe diese von den Damen des Frauenbundes mit Vanillesauce „an den Mann“ gebracht wurden. Außerdem gab’s Kartoffelsuppe, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Erprobt war das Team bereits durch die regelmäßige Teilnahme am Dorffest. Der Erlös kam immer sozialen Einrichtungen zu Gute. In diesem Jahr sollen die Einnahmen dem Frauenbund zufließen. In jedem Fall war das Essen ein neuer  gemeinschaftsfördernder Treffpunkt in Oberarnbach, hoffentlich mit  vielen Folgeveranstaltungen. 

Sonniges Bännjer Gemeindefest

Festbesucher

Mit drei Lobpreis- und Dankesliedern beteiligte sich die Gemeinde, von Pfarrerin Carola Hofmann auf der Gitarre begleitet, am Kirchenfest der Protestanten vorm Haus der Vereine in Bann. Hofmanns Predigt zum Fest wurde zudem vom Musikteam der Pauluskirche Landstuhl-Atzel mit Lena Häuser am Keyboard musikalisch umrahmt. Glück hatten die Bännjer mit dem unerwartet sonnigen Wetter, das viele Gäste aus Bann und Umgebung gemeinsam bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem feiern ließ.  

Mit Wendelinus auf großer Fahrt

Familiengottesdienst in Labach

Etwa 250 Freizeitteilnehmer und Gäste der protestantischen Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel versammelten sich zum Abschluss des Kinderzeltlagers auf dem Gelände des Freizeithauses in Labach traditionsgemäß zum Gottesdienst. Pfarrer Rüdiger Hofmann stellte die Predigt unter das Motto „Mit Wendelinus auf großer Fahrt“. Im Jahre 600 nach Christus, als es Deutschland noch gar nicht gab, machten sich irische Mönche auf, um den christlichen Glauben zu den Franken zu bringen. Zum Beispiel kam Pirmin nach Pirmasens, Disibod zum Disibodenberg, Ingbert nach St.Ingbert und noch heute heißen die Orte nach ihnen. Ein weiterer Mönch war Wendelinus, der während des fünftägigen Zeltlagers im Mittelpunkt der Unternehmungen stand. So lernten die über 100 Kinder und Betreuer Wendelinus und die anderen Mönche während ihres Aufenthalts in Labach in verschiedenen Gruppenarbeiten kennen und hatten ausreichend Gelegenheit für gemeinsame Unternehmungen. Wie jedes Jahr waren die Treffen am Lagerfeuer, der Schwimmbadbesuch und die gemeinsamen Spiele besonders begehrt.  

Proppenvoll trotz Regen

Frühlingsfest als Besuchermagnet

Proppenvoll war die Pauluskirche Landstuhl-Atzel zum Beginn des Frühlingsfestes Landstuhl-Atzel. Die Konfirmanden der Gemeinde hatten im Rahmen einer Freizeit das Theaterstück „Meine Sicht auf die Welt“ geschrieben, das im Gottesdienst eindrucksvoll zur Aufführung kam. Es entlarvt die für manche Jugendlichen wichtigen Oberflächlichkeiten indem sie erkennen, dass man auch mit wenig Materiellem anderen  helfen und selbst zufrieden sein kann.  Der Sonnenkindergarten, das gemeindeeigene Musikteam, der neue SPOTS-Projektchor und Sängerinnen und Sänger der koreanischen Gemeinde bereicherten den Gottesdienst ebenfalls. Mit der Aufführung der „Bienenkönigin“ am Nachmittag leisteten Kinder und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte einen weiteren farbenfrohen Beitrag zum Festerfolg. Bei regnerischem Wetter versammelten sich die zahlreichen Gäste am Nachmittag dann wieder gerne zu modernen wie volkstümlichen Tanzeinlagen des Jugendhauses im Kirchenraum. 

Integratives Angebot wird gut angenommen

Integrativer Treff feiert 10-jähriges Jubiläum

Der integrative Jugendtreff im Jugendhaus SPOTS der Pauluskirche hat sein 10-jähriges Jubiläum bei einem Abendessen gefeiert. Dessen Leiter Boris Bohr hob das langjährige kreative Engagement von Gruppenleiterin Rita Knerr hervor und dankte Roland Wenzel ebenfalls für die ehrenamtliche Mitarbeit und den Transfer der Bewohner aus dem Reha-Wohnheim ins Jugendhaus. Man freue sich sehr über die Freunde aus der Einrichtung, so Bohr. Nach der Schließung des Hauses GuK in Landstuhl habe man den Treff auf der Atzel weitergeführt ohne zu wissen, ob und wie lange die Jugendlichen das Angebot annehmen würden. Die steigende Teilnehmerzahl  bestätige und belohne das Engagement in dem Jugendhaus, so Bohr zum Wochenblatt.

Gospelchor aus USA begeistert in der Pauluskirche

22 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten der Calvary Church in Charlotte, North Carolina, traten zum dritten Mal in der Pauluskirche Landstuhl-Atzel auf und  bekannten sich in Wort und Gesang zu Gott.

Auf ihrer  Europatournee nahmen die Musiker aus Amerika die zahlreichen Gäste mit ihren religiösen Liedern schnell in ihren Bann und animierten diese zum Mitklatschen und Mitsingen.

Die Besucher dankten den Christen aus Übersee, die ihre Reise aus eigener Tasche finanzieren, mit anhaltendem Beifall.

 

Rückblick und Impressionen zu den vergangenen Jahren finden Sie hier.

Informationen zu Fahrten und Freizeiten finden Sie hier.

Freizeiten 2018

Die Angebote für unsere diesjährigen Freizeiten finden Sie auf dieser Startseite weiter unten.

Termine 2018

Frühlingsfest

29. April an der Pauluskirche

Kanutour für Männer

30. Mai - 3. Juni am Ognion

Frauenwochenende

8. - 10. Juni in Kirchberg

Kinderzeltlager

26. - 30. Juni in Labach

Jugendcamp

1. - 6. Juli in Labach

Herzdriggerfest

23. September an der Pauluskirche

Männersegeln

23. - 30. September im Ijsselmeer

Jugendsegeln

30. Sept - 6. Okt. im Ijsselmeer

Schon gesehen?

Bilder von unserem Kinder-Kirchen-Tag gibt es auf der Seite Rückblicke.

... weitere Bilder zum Beispiel von unserem Frühlingsfest oder dem Confi-Camp finden Sie auf der Internetseite unseres Jugendhauses SPOTS.

Vermietung von Haus Labach

Wenn Sie Interesse daran haben, das Haus Labach zu mieten, finden Sie hier nähere Informationen.

Haus der Begegnung

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten und Depressionen

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Adressen und Links

Prot. Pfarramt Landstuhl-Atzel

Königsberger Str. 7a

66849 Landstuhl

 

Pfarrerehepaar

Carola und Rüdiger Hofmann

Tel 06371/18353

Fax 032222484931

Prot. Kindergarten Atzel

Sonnenkindergarten

Sonnenstr. 37

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Frau Gabi Erford

Tel 06371/14318

SPOTS Jugendhaus Pauluskirche

Sonnenstr. 10

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Haus der Begegnung

Sonnenstr. 10

Hof der Pauluskirche

66849 Landstuhl

 

Organisation über Jugendhaus:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Besucher seit April 2013:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pauluskirche Landstuhl-Atzel

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.