Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel
Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel

Aktuelles

Am kommenden Sonntag!

Konzert von GO-SPirit

15. Oktober 2017 in der Pauluskirche

Am Sonntag, 15. Oktober 2017, findet in der Protestantischen Pauluskirche zu Landstuhl ein Konzert mit GO-SPIRIT, dem Gospel – und Spiri­tual­chor aus Trippstadt statt.

Beginn 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Der Chor GO-SPIRIT hat seit 1987 in über 175 Konzerten, meist in Kirchen (u.a. 2010 im Dom zu Mainz, 2011 auf der Bundesgartenschau in Koblenz oder 2012 in einem gemeinsamen Konzert mit Kathy Kelly in Weilerbach) die Musik der Gospels und Spirituals einem großen Publikum näher bringen können.

Entstanden vor mehr als 300 Jahren, während der Zeit der Sklaverei, auf den Baum­wollfeldern und Fabriken in der Karibik und im Süden der USA, haben Spirituals die schwarzen Sklaven im Vertrauen auf Gott in ihrem Glauben bestärkt und so die Hoffnung auf ein besseres Leben nach dem Tod genährt.

Jerome B. Harris, „Frontmann“ und Vorsänger, gelingt es, den Chormitgliedern und den Besuchern der Konzerte und Gottesdiensten die historischen, sozialen, musikalischen und religiösen Hintergründe dieser Lieder erfahrbar zu machen. „Zurück zu den Wurzeln“ könnte der Slogan heißen, unter dem Jerome B. Harris sowohl Spirituals als auch Gospels, die erst im 20. Jahrhundert entstanden sind, mit dem Chor a - cappella mit viel persönlichem Engagement und Freude einübt.

Die Lieder werden in englischer Sprache gesungen. Erklärende, bzw. einführende Texte, den Beiträgen vorangestellt, erleichtern das Ver­ständnis für Menschen, die die englische Sprache nicht so gut beherrschen, zudem die Lieder, überliefert in unterschiedlichen Dialekt­formen, vorgetragen werden.

Rückblicke

Geburtstag der anderen Art

Einstieg ins Reha-Fest

Alle zwei Jahres findet das Reha-fest auf dem Rothenborn statt. Natürlich gibt es eine unglaubliche Auswahl an Essen und Getränken, Spielen und Unterhaltungsmöglichkeiten, aber immer beginnt das Fest mit einem Gottesdienst, den sich viele nicht entgehen lassen, so auch in diesem Jahr.

Der Projektchor des Reha-Zentrums eröffnete und begleitete den Gottesdienst mit tollen Liedbeiträgen, Bewohner des Wohnheims und Besucher der Tagesförderstätte gestalteten den Gottesdienst mit und auch einige Kinder aus dem Kindergarten. Im Mittelpunkt stand ein kleines Anspiel von Besuchern der Tagesförderstätte. Ein Geburtstag der anderen Art: Die Postbotin bringt das Paket, der Arzt sagt mal eben "Hallo" und freut sich, dass sein Patient wohlauf ist und auch die Pfarrerin schaut rein und bringt als Geschenk ein Glas Honig. Das besondere dabei? Alle sind sie im Rollstuhl - und alle finden das normal: Schön, wenn es im Alltag genauso wäre.

Dampfnudeln wie zu omas zeiten

"In Oberarnbach ist gut essen!"

Ein voller Erfolg war das erste „Dampfnudelessen wie zu Omas Zeiten“  im frisch renovierten Gemeindesaal und auf dem Vorplatz der Oberarnbacher Martin-Luther-Kirche. Über 300 Dampfnudeln hatte Ideengeberin Gerda Heinlein in Handarbeit gefertigt ehe diese von den Damen des Frauenbundes mit Vanillesauce „an den Mann“ gebracht wurden. Außerdem gab’s Kartoffelsuppe, am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Erprobt war das Team bereits durch die regelmäßige Teilnahme am Dorffest. Der Erlös kam immer sozialen Einrichtungen zu Gute. In diesem Jahr sollen die Einnahmen dem Frauenbund zufließen. In jedem Fall war das Essen ein neuer  gemeinschaftsfördernder Treffpunkt in Oberarnbach, hoffentlich mit  vielen Folgeveranstaltungen. 

Sonniges Bännjer Gemeindefest

Festbesucher

Mit drei Lobpreis- und Dankesliedern beteiligte sich die Gemeinde, von Pfarrerin Carola Hofmann auf der Gitarre begleitet, am Kirchenfest der Protestanten vorm Haus der Vereine in Bann. Hofmanns Predigt zum Fest wurde zudem vom Musikteam der Pauluskirche Landstuhl-Atzel mit Lena Häuser am Keyboard musikalisch umrahmt. Glück hatten die Bännjer mit dem unerwartet sonnigen Wetter, das viele Gäste aus Bann und Umgebung gemeinsam bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem feiern ließ.  

Mit Wendelinus auf großer Fahrt

Familiengottesdienst in Labach

Etwa 250 Freizeitteilnehmer und Gäste der protestantischen Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel versammelten sich zum Abschluss des Kinderzeltlagers auf dem Gelände des Freizeithauses in Labach traditionsgemäß zum Gottesdienst. Pfarrer Rüdiger Hofmann stellte die Predigt unter das Motto „Mit Wendelinus auf großer Fahrt“. Im Jahre 600 nach Christus, als es Deutschland noch gar nicht gab, machten sich irische Mönche auf, um den christlichen Glauben zu den Franken zu bringen. Zum Beispiel kam Pirmin nach Pirmasens, Disibod zum Disibodenberg, Ingbert nach St.Ingbert und noch heute heißen die Orte nach ihnen. Ein weiterer Mönch war Wendelinus, der während des fünftägigen Zeltlagers im Mittelpunkt der Unternehmungen stand. So lernten die über 100 Kinder und Betreuer Wendelinus und die anderen Mönche während ihres Aufenthalts in Labach in verschiedenen Gruppenarbeiten kennen und hatten ausreichend Gelegenheit für gemeinsame Unternehmungen. Wie jedes Jahr waren die Treffen am Lagerfeuer, der Schwimmbadbesuch und die gemeinsamen Spiele besonders begehrt.  

Proppenvoll trotz Regen

Frühlingsfest als Besuchermagnet

Proppenvoll war die Pauluskirche Landstuhl-Atzel zum Beginn des Frühlingsfestes Landstuhl-Atzel. Die Konfirmanden der Gemeinde hatten im Rahmen einer Freizeit das Theaterstück „Meine Sicht auf die Welt“ geschrieben, das im Gottesdienst eindrucksvoll zur Aufführung kam. Es entlarvt die für manche Jugendlichen wichtigen Oberflächlichkeiten indem sie erkennen, dass man auch mit wenig Materiellem anderen  helfen und selbst zufrieden sein kann.  Der Sonnenkindergarten, das gemeindeeigene Musikteam, der neue SPOTS-Projektchor und Sängerinnen und Sänger der koreanischen Gemeinde bereicherten den Gottesdienst ebenfalls. Mit der Aufführung der „Bienenkönigin“ am Nachmittag leisteten Kinder und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte einen weiteren farbenfrohen Beitrag zum Festerfolg. Bei regnerischem Wetter versammelten sich die zahlreichen Gäste am Nachmittag dann wieder gerne zu modernen wie volkstümlichen Tanzeinlagen des Jugendhauses im Kirchenraum. 

Integratives Angebot wird gut angenommen

Integrativer Treff feiert 10-jähriges Jubiläum

Der integrative Jugendtreff im Jugendhaus SPOTS der Pauluskirche hat sein 10-jähriges Jubiläum bei einem Abendessen gefeiert. Dessen Leiter Boris Bohr hob das langjährige kreative Engagement von Gruppenleiterin Rita Knerr hervor und dankte Roland Wenzel ebenfalls für die ehrenamtliche Mitarbeit und den Transfer der Bewohner aus dem Reha-Wohnheim ins Jugendhaus. Man freue sich sehr über die Freunde aus der Einrichtung, so Bohr. Nach der Schließung des Hauses GuK in Landstuhl habe man den Treff auf der Atzel weitergeführt ohne zu wissen, ob und wie lange die Jugendlichen das Angebot annehmen würden. Die steigende Teilnehmerzahl  bestätige und belohne das Engagement in dem Jugendhaus, so Bohr zum Wochenblatt.

Gospelchor aus USA begeistert in der Pauluskirche

22 Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten der Calvary Church in Charlotte, North Carolina, traten zum dritten Mal in der Pauluskirche Landstuhl-Atzel auf und  bekannten sich in Wort und Gesang zu Gott.

Auf ihrer  Europatournee nahmen die Musiker aus Amerika die zahlreichen Gäste mit ihren religiösen Liedern schnell in ihren Bann und animierten diese zum Mitklatschen und Mitsingen.

Die Besucher dankten den Christen aus Übersee, die ihre Reise aus eigener Tasche finanzieren, mit anhaltendem Beifall.

 

Rückblick und Impressionen zu den vergangenen Jahren finden Sie hier.

Informationen zu Fahrten und Freizeiten finden Sie hier.

Café Kirchenkuchen hat wieder geöffnet

Seit den 6. September hat unser Café Kirchenkuchen wieder jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr für Sie geöffnet.

Wie immer Jahren erwarten Sie bei gemütlicher Atmosphäre selbstgebackener Kuchen, belegte Brötchen, Kaffee und freundliche Mitarbeiterinnen.

 

Herzliche Einladung!

Musicalprojekt unseres Jugendhauses SPOTS

Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten dann erhalten Sie nähere Informationen auf der Internetseite unseres Jugendhauses SPOTS.

Termine

Im Laufe des Jahres erwarten Sie noch folgende Veranstaltungen:

 

15. Oktober:

Konzert des Chors "Go Spirit" aus Trippstadt auf der Atzel

 

30. Oktober:

Kinderkirchentag in Oberarnbach

 

31. Oktober:

Reformationsgottesdienst auf der Atzel

 

1. November:

Gemeinsames Essen in der Arnbachhalle in Oberarnbach

 

22. November:

Frauenfrühstück in der Arnbachhalle Oberarnbach

 

1. - 24. Dezember:

Lebendiger Adventskalender auf der Atzel

 

2. Dezember:

Adventsbasar Atzel

 

Schon gesehen?

Bilder von unserem Kinderzeltlager gibt es auf der Seite Rückblicke.

... weitere Bilder zum Beispiel von unserem Frühlingsfest oder dem Confi-Camp finden Sie auf der Internetseite unseres Jugendhauses SPOTS.

Vermietung von Haus Labach

Wenn Sie Interesse daran haben, das Haus Labach zu mieten, finden Sie hier nähere Informationen.

Haus der Begegnung

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten und Depressionen

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Adressen und Links

Prot. Pfarramt Landstuhl-Atzel

Königsberger Str. 7a

66849 Landstuhl

 

Pfarrerehepaar

Carola und Rüdiger Hofmann

Tel 06371/18353

Fax 032222484931

Prot. Kindergarten Atzel

Sonnenkindergarten

Sonnenstr. 37

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Frau Sandra Bußer

Tel 06371/14318

SPOTS Jugendhaus Pauluskirche

Sonnenstr. 10

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Haus der Begegnung

Sonnenstr. 10

Hof der Pauluskirche

66849 Landstuhl

 

Organisation über Jugendhaus:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Besucher seit April 2013:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pauluskirche Landstuhl-Atzel

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.