Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel
Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel

Freizeiten 2013

Abschied von "Haus Mühlberg"

Zum wiederholten Mal fand Anfang Juni die Frauenfreizeit unser Kirchengemeinde statt. Zum letzten Mal in Enkenbach im Haus Mühlberg (Die Landeskirche wird das Haus verkaufen.)

Die  Tage standen unter dem Thema: Gottes Spuren in meinem Leben. Neben Bibelarbeiten zum Thema war auch viel Zeit für Gespräche, Spaziergänge, Lieder und Entspannung.  Außerdem war da ein Ausflug in die Vorderpfalz, wo in Großkarlbach zu besichtigen war, wie man alte Winzerhöfe so umbauen kann, dass man sich fast in die Toscana versetzt fühlt.

Kinderzeltager in Labach

Zwanzig Jahre fand unser Kinderzeltlager in Horbach statt. Nun waren wir zum zweitenmal in Labach und es war richtig toll. Mehr als 70 Kinder und rund 20 Väter und Mütter hatten eine knappe Woche lang eine vollgepackte Zeit. Noch am Montag war einiges am Haus und dem Gelände zu tun, bevor am Dienstag die Kinder kamen und für ordentlich Leben sorgten. Nach der Tasse Kakao und dem Brötchen zum Frühstück, gab es jeden Morgen ein Treffen  am Lagerfeuer mit Geschichten von David, Liedern und viel Spaß, an den Nachmittagen dann Schnitzeljagd, Schwimmbadbesuch, Bastelangebote, Fußball, Staudämme bauen, Lagerolympiade, Stockbrot backen, Markstände gestalten ...

 

Schneller als gedacht war die Zeit vorbei und jeden, der da war, konnte man am Rauchgeruch und den schwarzen Füßen erkennen - aber nächstes Jahr können wir die Duschen benutzen, ohne dass uns das Wasser ausgeht. (So ist wenigstens der Plan.)

Jugendfreizeit in Norwegen

Nach 28 Stunden Anfahrt mit Bus und Fähre durch Dänemark und Schweden waren wir endlich an unserem Haus in Otta im Gudbrandstal angekommen. Vor uns lagen zwei Wochen in einem der schönsten Länder der Welt, und dass Norwegen diesen Ruf zu Recht hat, sollte sich in dieser Zeit auch zeigen.


Uns erwartete ein Ferienzentrum mit gemütlichen Zimmern in mehr als 200 Jahre alten Gebäuden, mit einem Wasserfall am Haus und unglaublich freundlichen Gastgebern. Keine 20 Meter vom Fluss Laagen entfernt, gab es auf dem Gelände eine Holzofen-Sauna und für die Abkühlung danach sorgte das eiskalte blaue Gletscherwasser. Natürlich haben wir den Fluss auch mit Kanus und Booten befahren und ihm  - dank Felix -  die besten Forellen entnommen, die wir je in unserem Leben gegessen hatten.

 

Was es sonst noch alles gab, das können Sie demnächst in dem Bericht auf der Seite unseres Jugendhauses nachlesen.

 

Ansonsten aber hier eine kleine Auswahl von Bildern von den Aktivitäten rund um das Haus und von unseren Ausflügen nach Lom (Nationalpark Jotunheimen, Stabkirche), zum Geirangerfjord (mit Dalsnibba) und unserer Wanderung auf den Storronden, einen der höchsten Berge Nordeuropas.

Familienfreizeit in Holland, Kibbeling und Fahrradtouren

Kaum waren wir in Ellemeet auf der Niederländischen Insel Schouwen-Duiveland angekommen, machten wir uns schon wieder auf den Weg nach Hause. So jedenfalls schien es, denn die Woche ging vorbei wie im Flug. Kein Wunder, denn es lockte der Nordseestrand oder das Grevelingermeer mit einer sensationellen Ausbeute an tollen Muscheln, eine Fahrt mit dem Bähnchen durch die Dünen von Roxanje, ein Besuch in der alten Festungsstadt Brielle, außerdem Aquarelle malen, Trampolinspringen, Fahrradtouren, puzzeln und vieles mehr.
Bleibt noch zu sagen, dass es das Wetter auch gut mit uns meinte und uns bis auf den letzten Tag mit Sonnenschein verwöhnte.

Übrigens: Kibbeling ist ein holländisches Fischgericht, das man mit verschiedenen Soßen genießen kann.

Männersegeln im Ijsselmeer

Eine Woche waren wir wieder gemeinsam auf dem Zweimastklipper Rea-Klif unterwegs, gemeinsam mit Bertus und Trudi, dem Skipperehepaar.

Eigentlich hatten wir geplant, die westfriesischen Inseln abzufahren und danach über die Kanäle zurück nach Leeuwarden zur Werft zu segeln. Aber wie so oft, machte uns auch diesmal das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Die Fahrt nach Harlingen ging noch hervorragend, ebenso nach Terschelling danach allerdings gab es eine Sturmwarnung, weshalb wir schon am dritten Tag wieder zurück ins Ijsselmeer fuhren. Der Sturm kam auch und wir lagen einen Tag still in Workum.

Thomas Häuser und Sepp Wagner mit der neuen Glocke

Nichts desto trotz hatte sich die Fahrt gelohnt, denn im August war bei einem Einbruch im Haus Labach unsere alte Zeltlagerglocke gestohlen worden, die bis dahin 20 Jahre lang bei jedem Zeltlager zu den Gottesdiensten, zum Essen, zu den Ausflügen, ans Lagerfeuer oder zur Bettruhe rief. In Harlingen fanden wir nun in einem Geschäft für Segelbedarf eine alte Schiffsglocke, die die perfekte Größe hatte und bestens geeignet war, die gestohlene Glocke zu ersetzen. Wie der Zufall so spielt, war auch Sepp Wagner bei dem Törn dabei, der Vorsitzende des Glockenvereins für die Andreaskirche, und diese Glocke hatte es ihm jetzt auch angetan. Als wir überlegten, wie wir das Geld für den Kauf zusammen bekommen könnten, entschloss er sich, diese für das Haus Labach zu spenden. Dafür ganz herzlichen Dank. Und schon jetzt ergeht an alle die Einladung, bei der Einweihung der Glocke dabei zu sein: Geplant haben wir das am Pfingstsonntag des kommenden Jahres im Rahmen eines “Labachtages” mit Gottesdienst im Freien, Essen, Spielangeboten für Kinder, Lagerfeuer und vieles mehr.

Bleibt noch zu sagen, dass wir trotz Sturm und (gleich am darauffolgenden Tag) Flaute eine gute gemeinsame Zeit hatten, mit vielen Gespräche, gutem Essen und einer wunderbaren Stimmung an Bord.

Café Kirchenkuchen hat wieder geöffnet

Seit den 6. September hat unser Café Kirchenkuchen wieder jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr für Sie geöffnet.

Wie immer Jahren erwarten Sie bei gemütlicher Atmosphäre selbstgebackener Kuchen, belegte Brötchen, Kaffee und freundliche Mitarbeiterinnen.

 

Herzliche Einladung!

Musicalprojekt unseres Jugendhauses SPOTS

Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten dann erhalten Sie nähere Informationen auf der Internetseite unseres Jugendhauses SPOTS.

Termine

Im Laufe des Jahres erwarten Sie noch folgende Veranstaltungen:

 

15. Oktober:

Konzert des Chors "Go Spirit" aus Trippstadt auf der Atzel

 

30. Oktober:

Kinderkirchentag in Oberarnbach

 

31. Oktober:

Reformationsgottesdienst auf der Atzel

 

1. November:

Gemeinsames Essen in der Arnbachhalle in Oberarnbach

 

22. November:

Frauenfrühstück in der Arnbachhalle Oberarnbach

 

1. - 24. Dezember:

Lebendiger Adventskalender auf der Atzel

 

2. Dezember:

Adventsbasar Atzel

 

Schon gesehen?

Bilder von unserem Kinderzeltlager gibt es auf der Seite Rückblicke.

... weitere Bilder zum Beispiel von unserem Frühlingsfest oder dem Confi-Camp finden Sie auf der Internetseite unseres Jugendhauses SPOTS.

Vermietung von Haus Labach

Wenn Sie Interesse daran haben, das Haus Labach zu mieten, finden Sie hier nähere Informationen.

Haus der Begegnung

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ängsten und Depressionen

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Adressen und Links

Prot. Pfarramt Landstuhl-Atzel

Königsberger Str. 7a

66849 Landstuhl

 

Pfarrerehepaar

Carola und Rüdiger Hofmann

Tel 06371/18353

Fax 032222484931

Prot. Kindergarten Atzel

Sonnenkindergarten

Sonnenstr. 37

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Frau Sandra Bußer

Tel 06371/14318

SPOTS Jugendhaus Pauluskirche

Sonnenstr. 10

66849 Landstuhl

 

Leitung:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Haus der Begegnung

Sonnenstr. 10

Hof der Pauluskirche

66849 Landstuhl

 

Organisation über Jugendhaus:

Herr Oliver Quartier

Tel 06371/917130

Besucher seit April 2013:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pauluskirche Landstuhl-Atzel

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.